Anmeldeunterlagen

 

Profitieren Sie von unseren Stärken

Sie haben interessante Produkte und innovative Dienstleistungen – wir sorgen für einen attraktiven Rahmen. Die Glarner Messe bietet Ihnen eine ideale Plattform, um sich an fünf Tagen einem breiten Publikum zu präsentieren.
 

Traditionen pflegen – Zukunft erleben

Die Glarner Messe ist eine Messe mit Tradition. Sie zeigt Brauchtum und Handwerk. Gleichzeitig schlägt sie den Bogen zur Gegenwart und Zukunft. Das schafft einen einzigartigen Mix und gibt der modernen Messe ein unverkennbares Gesicht.


Visuelle Präsenz vor der Messe

Der Standort des Messezelts auf dem Parkplatz vor der Arena hat sich bewährt und wird beibehalten. Das Zelt schafft lange vor der Eröffnung eine starke visuelle Präsenz und erinnert an die Messe. Das moderne Messekonzept beinhaltet das SYMA Standbau-System.


Treffpunkt mit hoher Bekanntheit

Der Besuch der Glarner Messe ist für viele Personen ein Fixpunkt im Jahreskalender. Die Messe ist eine willkommene Gelegenheit, Freunde und Bekannte aus der ganzen Region in einer entspannten Atmosphäre zu treffen.


Persönlicher Austausch erwünscht

Die zunehmende Digitalisierung fördert das Bedürfnis nach persönlicher Beratung. Die Glarner Messe ermöglicht den direkten Austausch mit bestehenden und neuen Kunden. Das Potenzial der Messe mit ihrem grossen Einzugsgebiet ist vielversprechend.


Bewerbung auf allen Kanälen

Die Messe wird mit Plakaten, Inseraten, Medienarbeit und in den Sozialen Medien über einen längeren Zeitraum aktiv beworben. Die Aussteller profitieren von einem exklusiven Kommunikationspaket mit diversen Werbemitteln, Tickets und Weblink.

 

 

 

Ausstellerbroschüre 2019
Download 

 

Anmeldeformular 2019
Download 

 

Wir freuen uns jetzt schon auf Ihre Anmeldung und die Teilnahme und sind bei Fragen gerne für Sie da. Sie können uns erreichen unter:

Telefon 055 612 39 66 oder E-Mail info(at)glarnermesse(dot)ch

 


GLAM Partner

Vielen Dank für die grossartige Unterstützung.

Standbau HUG
Bronco & Kunst

Radio Zürichsee

Radio Zentral

Südostschweiz

Bauernverband